Blättern Sie durch die News

Frische Kiosk GmbH an Fos und Gymnasium Holzkirchen

Mit der Gründung der Frische Kiosk GmbH im September 2016 hat die Frischeküche sich ein weiteres Standbein geschaffen. Als 100% Tochterunternehmen konzentriert sich die neue Produktlinie auf die gesunde Pausenverpflegung an Schulen.

Warum gesunde Pausenverpflegung?

Eine regelmäßige Versorgung mit Nährstoffen und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sind für die Leistungsfähigkeit des Körpers vor allem des Gehirns von essentieller Bedeutung.

Das Gehirn kann keine Nährstoffe speichern.

Die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit sinkt, wenn Mahlzeiten ausgelassen oder nicht genügend getrunken wird.

Eine auf Kinder und Jugendliche abgestimmte Ernährung hat positive Effekte auf die Lern- und Leistungsfähigkeit!

Umbauen für den Erfolg der Frischeküche Holzkirchen gKU

Blick in die Küche, Mitarbeiter am Arbeiten

Mit dem Beginn der Schulferien 2016 rückten in der Frischeküche Holzkirchen die Bauarbeiter an. Um das Konzept der Frischeküche weiter voranzutreiben waren einige Umbaumaßnahmen notwendig. In dem Raum der kalten Küche – wo Gemüse geschnitten und Salat hergerichtet wird – wurde eine Wand herausgerissen. Zudem wurden zwei Kühlhäuser zu einem großen umgewandelt, und an einer anderen Stelle wurden zwei errichtet. In der vormals großen Garage wurde eine Trockenwand eingezogen, um Platz für einen Schockkühler zu schaffen. Durch schnelles gefrieren, kann die ursprüngliche Qualität des Guten und gesunden Essen erhalten bleiben. Ein wichtiger neuer Punkt in der Frisckeküche ist die vollautomatische Spülküche. Dort wird alles gewaschen und getrocknet von der Suppenkelle bis zu den Transportboxen.

Die Frischeküche Holzkirchen hat jetzt alle personellen und technischen Voraussetzungen geschaffen, um sich erfolgreich weiter zu entwickeln. Die strategische Planung der Frischeküche sieht vor, die Essensmenge jährlich um 200 Essen pro Tag zu steigern.

Die Frischeküche blickt positiv in die Zukunft und freut sich gutes und gesundes Essen für die Kinder und Schüler zu produzieren.

Kleine Kunden zu Gast in der Frischeküche

„Wo kommt eigentlich das gelieferte Mittagessen in der Schule her? Und wie wird es zubereitet?“ Diese Fragen konnten Kinder bei einem Besuch in der Frischküche Holzkirchen selber auf den Grund gehen. In den Projektwochen vom 19. April bis 4. Mai 2016, standen die Tore der Frischeküche von Dienstag bis Donnerstag von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr offen, um Kleinkindern und Schülern zwischen 3 und 15 Jahren das Konzept der Frischeküche näherzubringen.

Kinder hören zu

Für die angemeldeten Besuchsgruppenhat die Frischeküche ein abwechslungsreiches Kinderprogramm mit unterschiedlichen Stationen vorbereitet. Die ganz Kleinen konnten in einem aufgebauten Sinnes-Parcours Lebensmittel mit verbundenen Augen riechen, ertasten und schmecken. So wurden Geschmacksunterschiede zwischen einer Dosenananas und einer frischen Ananas spielerisch erforscht. Des Weiteren bereiteten die Kinder unter Anleitung des Frischeküche-Teams Milchshakes und Smoothies zu.
Gemeinsam besichtigten die Gäste die Räumlichkeiten der Frischküche und hatten die Gelegenheit den Köchen bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Ökotrophologin Frau Schömig stand den wissbegierigen Kindern bei ihrem Besuch Rede und Antwort, klärte über die Herkunft der regionalen Lebensmittel und die Arbeitsweisen der Frischeküche auf.

Zum Abschluss gab es für alle Kinder noch ein gemeinsames Mittagessen, denn nach so einem spannenden Tag rund um Ernährung, hatten sich alle eine gesunde Stärkung verdient. Insgesamt nahmen ca. 190 Kinder an den Projektwochen teil.